keyboard_arrow_up

Hochschulgruppen sind zurzeit (Stand 12.11.2020):

SfC – Studentengemeinde

VDE Zittau

Debattierklub

sneep Zittau

1. FB Oberlausitz (feministischer buchclub)

DeZi-bar e.V.

Studierendenclub Maus – Die Türmer e.V.

Students for Future Zittau/Görlitz (Facebook| Email)

folgende Gruppen müssen ihren Status noch aktualisieren:

COA - Campus Open Air

DGB der HSZG - Deutscher Gewerkschaftsbund

Amaliengarten

Studierendenclub Maus – Die Türmer e.V.



Die Maus ist ein Studierendenclub von und für Studierende. Wir organisieren Barabende, Partys und alles was dazwischen liegt, das den Zweck verfolgt eine ausgelassene Atmosphäre zu schaffen und Studierende zusammenzubringen. Unsere Teamfamilie besteht aus Studierenden verschiedener Studiengänge, aber auch Nichtstudenten. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns immer über neue Gesichter und frischen Wind in unserem Team. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Möglichkeiten für ein aktives Görlitzer Studentenleben. Eines unserer größten Herzensprojekte ist das Vogtshof Fest, welches wir seit 2018 jährlich im Juni stattfinden lassen. Teil unseres Teams zu werden ist ganz einfach, sprecht uns einfach direkt an oder kommt montags ab 18 Uhr zu einem unserer wöchentlichen Planungstreffen und lernt uns und unsere Arbeit kennen. Gern könnt ihr uns auch über Facebook, Instagram oder per Mail anschreiben.


Hochschulgruppen-Ordnung

In einer studentischen Gruppe oder Initiative könnt Ihr für die Organisation und Durchführung von Projekten durch den StuRa Unterstützung erhalten. Die Projektgruppen werden von uns geprüft und in einer Sitzung abgestimmt. Auf den folgenden Seiten werden euch alle notwendigen Informationen bereitgestellt, welche ihr braucht um eine Hochschulgruppe anzumelden. Es dürfen sich folgende Gruppen registrieren:

  • Fach- oder studiengangsspezifische Gruppen
  • Kulturelle Gruppen
  • Musikalische Gruppen
  • Sportliche Gruppen
  • Gruppen mit internationalem Bezug
  • Gruppen mit sozialem Engagement
  • Gruppen mit Bezug zu Geflüchteten
  • Medien
  • Politische Hochschulgruppen
  • Religiöse Gruppen
  • Stipendiatengruppen
  • Studentenverbindungen

Zur Registrierung:

Bitte schickt ein formloses Schreiben mit allen Informationen zu eurer Gruppe an den StuRa (stura@hszg.de). Es sollte folgende Angaben enthalten:

  • die Ziele eurer Gruppe
  • die (geplanten) Aktivitäten
  • die Struktur
  • die Aufnahmekriterien für Gruppenmitglieder
  • die Zahl der Gruppenmitglieder, die Studierende der HSZG sind
  • den Namen eines/einer Hauptverantwortlichen und eines/einer StellvertreterIn (Name, Vorname, Matrikelnummer, Anschrift, Telefon, E-Mail)
  • (falls bestehend) Vereinssatzung oder sonstige schriftliche Bestimmungen Ihrer Gruppe

Im Folgenden erwarten wir 3 VertreterInnen von euch bei einer StuRa-Sitzung. Sollten alle Unterlagen vollständig sein und keine weiteren Fragen bestehen bleiben, stimmt der StuRa über euren Antrag als HS-Gruppe ab.

Danach schreiben wir euch als anerkannte HS-Gruppe auf untere Internetseite und ihr habt folgende Vorteile:

  • Nennung der Gruppe auf der StuRa-Internetseite

Möglichkeit der finanziellen Förderung eurer Projekte durch den StuRa (bitte nutzt dafür das Formular :“Antrag auf finanzielle Unterstützung“ vom StuRa)

  • Kostenfreie Nutzung der Räume der Hochschule nach Absprachen mit den Verantwortlichen der Raumvergabe (GR-= Frau Krusche/ ZI = Frau Kunkel)

Hinweise:

  • Laut Beschluss des StuRa vom 07.11.2018 können Hochschulgruppen ab 3 Personen angemeldet werden

Um im Verzeichnis eingetragen zu bleiben, müsst ihr uns zu jedem Wintersemester einen Bescheid über das Fortbestehen eurer Gruppe und der aktuellen Mitglieder einreichen. Sollten sich dabei die Hauptverantwortlichen und StellvertreterInnen ändern, ist dies ebenso mitzuteilen. Sollte bis 4 Wochen nach offiziellem Beginn des Wintersemesters keine Rückmeldung beim StuRa eingegangen sein, könnt ihr den Status einer offiziellen Hochschulgruppe und alle damit verbundenen Vorteile verlieren.

Eure Daten werden für Verwaltungszwecke gespeichert und innerhalb der Hochschule bei berechtigtem Interesse weitergegeben. Ansonsten erfolgt keine Weitergabe an Dritte..

Es werden nur Projekte gefördert, welche mit den bestehenden Grundgesetzen und dem SächHSFG konform sind. Zudem sollten diese eine Bereicherung für die Stuiderenden sein und kritische Auseinandersetzungen mit folgenden Themen beinhalten:

  • Beiträge zur kulturellen Vielfalt der Universität und deren Umfeld (Konzerte, Theater, Ausstellungen, Installationen, Literaturveranstaltungen ect.)
  • Beiträge zur vertiefung von Fachwissen (Vortragsreihen, Workshops, Experimente, Simulationen)
  • Beiträge zur Kooperationen zwischen Hochschulgruppen oder gesellschaftlichen Gruppen,
  • Beiträge zur Förderung der Verbindung von Stadtbevölkerung und Hochschule,
  • Beiträge zu politischen Diskursen und internationalen
  • Beiträge zur Förderung von sozialer Integration und Inklusion sowie Toleranz gegenüber gesellschaftlicher Diversität (Gender, ethnische Herkunft, Alter, Behinderung, sexuelle Orientierung, Weltanschauung)

Nicht gefördert werden:

  • Gruppen welche gegen Gesetze und das SächHSFG verstoßen

Rechtsextreme oder rechtspopulistische Inhalte vermitteln

Alle Hochschulgruppen, welche keine Anerkennung durch die FZS erhalten haben

  • Studienspezifische Lehrangebote und Exkursionen

Für Rückfragen stehen wir euch gern zur Verfügung.

save_alt