keyboard_arrow_up
info
Sitzung war am 19.01.2019

Ort: Bluebox Görlitz

1. Infoteil

1.1. Gäste

1.1.1. Amaliengarten

  • Antrag Bilderprojekt/Wandbild à Antrag über 100€ (bitte an Felix weiterreichen)
  • 2. Antrag: Workshop Permakultur für TN Amaliengarten à Antrag auf Verlustausgleich (100€)
  • Weitere Anträge: Frühjahrsputz – Bauarbeiten, Hochbeete, Aufbau Solaranlage (590€, Aufbau in Eigenleistung – als Verlustausgleich, da noch keine HS-Gruppe)
  • Frühlingsfest – v.a. als ÖA (Honorarkosten für Permakulturexperten etc. 540€)
  • Antrag HS-Gruppe: welche Vorteile hat HS-Gruppe? (Diskussion darüber, wo die Richtlinie ist)
  • Wird später thematisiert
  • Will nur mal gucken J will sich demnächst entsenden lassen
  • Fakultät E: will sich demnächst in StuRa entsenden lassen – von E ist derzeit niemand im StuRa
  • Wir müssen eine Abstimmung zur Geschäftsänderung der KSS durchführen (s. unten)
  • Übriggebliebene Rechnung aus Juni 2018
  • Treffen mit einer Organisatorin von Fridays for future in Zittau (Anfang April)
  • (Nachfrage zu Fridays for future in Görlitz)
  • Grüne-Hochschultour zugesagt: 14.05.2019, 14 bis 15 Uhr
  • Gabriele sprach mit Kollmorgen; er würde zur nächsten Sitzung vorbeikommen um mit uns über Veranstaltungsformen zu sprechen (Thema Rechtspopulismus etc)
  • Amaliengarten: Treffen am 16.03.
  • Nachfrage zu Fahrrädern: Felix und Thomas treffen sich mal mit Lukas
  • Will jemand mit zur Preisverleihung NFF: Gabriele, Thomas, Eva, Deborah
  • Gesichter des StuRa: noch übrig sind Gabriele, Lukas neu, Robert, Deborah
  • Nächste Sitzung: Sommerfest
  • Im WiSe: 3 Anträge auf Zuschüsse (Ersti MK, Weihnachtsfeier Zittau, Erstiparty Görlitz) – erstmal alle genehmigt
  • FinA: Kleiderschrank, Blickwinkel, Ice-Breaker, Weihnachtsturnier Bogensport; StuRa-intern: Auf Haxe, Skat-Turnier, Spieleabende mit FSRs
  • Bitte besetzt mich!

1.1.2. FSR I (mit 30 Min. Verspätung)

1.1.3. Gästin: Nicola Bell

1.1.4. Gast: Lucas Wünsche

1.2. Rundlauf Referate (max. 5 min/Referat)

1.2.1. HoPo

1.2.2. NuUS

1.2.3. ÖKuS

1.2.4. Soziales

1.2.5. Finanzen

1.2.6. Organisation

1.3. Rundlauf FSRs

1.3.1. E

  • Lukas als Vertreter des FSR E
  • Organisatorische Probleme – wenig aktive Mitglieder
  • „Fachtagung“ mit Dozierenden und Studis geplant
  • Nicht so viel los grade, wenig Kontakte mit Studienscout

1.3.2. I

  • Erstiveranstaltung in Planung
  • 5 aktive Mitglieder
  • Studierenden-Netz-AG (AG, die sich um Mitspracherecht beim HRZ bemüht und um Mitspracherecht zur Internetsituation in den Wohnheimen) à bereits an HRZ und Kanzlerin herangetragen

1.3.3. M

  • Robert weiß von nix
  • Jour fixe mit Prof, der auch im Senat ist – anstrengend, aber lohnenswert
  • Planen Sommerfest; wollen es an Ende des Ramadan legen – hatte sich im letzten Jahr überschnitten; feiern das eigentlich getrennt – Robert würde das gerne gemeinsam feiern
  • Überarbeitung von Evaluierungsbögen
  • Tassen für Erstitüten – leider sehr teuer, wird wohl in Kooperation mit Fakultät entstehen
  • Aktivitäten in Zusammenhang mit der Mensa – Bemühung um Verlängerung der Öffnungszeiten (?)
  • Umstände für KiAs sind tw. ungünstig und studiunfreundlich – Versuch der Überarbeitung (fakultätsintern)
  • Neuer Pausenraum wird gut angenommen

1.3.4. MK

  • Noch keine richtige Sitzung im neuen Semester
  • Nur noch 3 Mitglieder, viele sind weggegangen
  • Unterschriftenaktion wg. Mensa wird fortgesetzt – I bietet Unterstützung an
  • Diskussion: Liste soll mal nach Zittau kommen, Zittauer Studis würden auch unterschreiben! „Wir sind eine HS, Görlitzer Probleme sind auch Zittauer Probleme“ <3
  • FSR N hat sich noch nicht getroffen – erstes Treffen am Freitag 22.03.
  • Ein Studi im Praxissemester wird seinen Arbeitsplatz im FSR N - Büro haben
  • Wenig Mitglieder, suchen neue
  • Antrag auf Auszahlung der Semestergelder

1.3.5. N

1.3.6. S

1.3.7. W

  • Sitzung heute ist an Felix‘ Abwesenheit gescheitert, erstes Treffen am 03.04.

1.4. Sonstiges

  • Anmerkung von Thomas: schwierige Situation bzgl. Mitgliederakquise – am Tag der Lehre evtl. Infoveranstaltung zum Thema Gremien und Wahlen (WorldCafe etc)
  • Diskussion über Zusammenschluss Zittauer FSRs zu einem gemeinsamen Sommerfest

1.4.1. Büro FSR I (G II 055)

  • FSR I wird in das Görlitzer StuRa-Büro mit einziehen
  • Sandro muss nur noch ausziehen ;)
  • Es wird ein Date mit Debbie geben

2. Formaler Teil

2.1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Name

Anwesend

Entschuldigt

Unentschuldigt

Bemerkung

Christian Bäetz

x

Juliane Schoeps

Nicht mehr im StuRa

Cindy Henke

x

Oliver Kretschmar

Nicht mehr im StuRa

Lukás Veselý

x

Verspätet (30 Minuten)

Kathleen Keßler

X

Aktiv, Abmeldung erst nach Sitzung

Franziska Möbius

x

Adrian Lüdke

X

exmatrikuliert

Andrea Reimann

Nicht mehr im StuRa

Marvin Best

X

Aktiv, Abmeldung erst nach Sitzung

Gabriele Schönfelder

x

Robert Kunert

x

Deborah Halang

x

Timon Conrad

x

Felix Herrmann

x

Tommy Hagedorn

Nicht im StuRa, neu kooptieren

Eva Klaes

(X)

Nicht im StuRa, neu kooptieren

  • 9/11 anwesend; 8/9 stimmberechtigt. Beschlussfähigkeit besteht.

2.2. Protokollabstimmung / -verabschiedung

2.2.1. Protokoll letzte Sitzung vom 19.01.2019

  • Vertagt auf nächste Sitzung

2.3. Aufnahme neuer StuRa-Mitglieder

  • Nächstes Mal
  • Vorschlag Thomas: SWDD von Sozialem zu HoPo
  • Umbenennung HoPo&KSS in HoPo mit Bereichen „Intern, KSS und SWDD“ und wenn möglich auf mehrere Personen verteilen
  • Umbenennung von SWDD&Soziales in Soziales
  • Einwand von Robert, dass Referatsleitung auch gefragt werden sollte, da Mehrbelastung (automatisch Mitglied im Aufsichtsrat)
  • Diskussion: lieber Trennung und SWDD und Soziales als einzelne Referate
  • Vertagung auf nächste Sitzung

2.4. Wahl der ReferatsleiterInnen

2.4.1. Änderung der Bezeichnungen + Aufgaben der Referatsleiter

2.4.2. Organisation (Orga)

  • Nicola wird in der Pause über Inhalte des Referats unterrichtet
  • Technik + ermüdende Kommunikation (mit) Konsorten (der) Informatik (HRZ) (kurz TeKKI) 😊
  • Diskussion über Nutzen der Referatsaufdrieselung
  • Schwierigkeiten bei Abrechnung/HHP/etc. für Ref. Finanzen
  • Lieber „Referent Technik“ unter Orga à s. oben

2.4.3. Konferenz der sächsischen Studentenschaften und Hochschulpolitik (HoPo&KSS)

2.4.4. Soziales & Studentenwerk Dresden (Sozi&SWD)

2.4.5. Technik

Der StuRa möge beschließen, Timon Conrad als Referent Technik einzusetzen.

Ja (8) Nein (0) Enthaltung (0)

2.5. Finanzanträge

2.5.1. Finanzantrag Urban Gardening Projekt

  • Müssen nicht diskutiert werden, alles unter 1000€
  • Thomas: 50 Leute – 30 Studis, 20 Externe; Alumnis sollen Vorträge halten und Geld dafür erhalten; Antrag 750€
  • Vertagt auf nächste Sitzung
  • Wer antwortet auf Mail? – Kein Referat angegeben – Timon wird antworten!

2.5.2. KuMa- Alumni-Treffen

2.5.3. Finanzantrag für „Pasta Politik – Nudeln für Europa“

  • Im Rahmen der „Zittau ist bunt“-Aktionswoche
  • Einladung zum gemeinsamen Nudelessen mit Referenten aus der Kommunalpolitik
  • Eva wird es genehmigen

2.6. Bestätigung der TOP-Liste (Ergänzung aus 1. und 2.)

  • Die TOP wurde bestätigt.
  • Pause bis 20:15 Uhr

3. Diskussionsteil (alles was nicht in 1.oder 2. geklärt werden kann/wurde)

3.1. Referate

3.1.1. HoPo

3.1.1.1. Abstimmung über die Zulassung der KSS Satzungsänderung

  • Inhalt der Satzungsänderung: Gendersternchen statt Binnen-I; nicht mehr pro Entsandte*r eine Stimme, sondern: 2 Stimmen, unabhängig von Entsandten; Veränderung der Organisationstruktur (Einführung von Referaten etc.) à s. Anhang; StuRa-Mitglieder sehen sich die Änderungen an
  • Diskussion über Stimmenübertragung
  • Entscheidung, dass über Rundlaufabstimmung per Mail abgestimmt wird.

Der StuRa möge beschließen, über die Zulassung der KSS Satzungsänderung per Mail-Rundlaufabstimmung abzustimmen. Das Formular zur Genehmigung füllt Eva aus und unterzeichnet es.

Ja (8) Nein (1) Enthaltung (0)

3.1.1.2. Zittau ist Bunt – Aktionswoche

  • Aktionswoche zur Demokratieförderung und Wahl-Motivation à Kommunalwahlen und Bürgerentscheid zur Kulturhauptstadtbewerbung
  • Diverse Angebote und Aktionen im Raum vom 13.-19.Mai
  • Mail wurde gelöscht!
  • Cindy kritisiert: wir haben andere Probleme, das sehen auch viele andere Studis so, StuRa muss unpolitisch sein.
  • Eva: es ist ein Dialog, keine Wahlwerbung – es ist intern für den StuRa, nicht mit irgendeiner Außenwirkung für die Studis (sichtbar)
  • Robert: das ist Wahlwerbung, wenn wir mit den Grünen reden müssen wir auch mit den anderen reden
  • Felix: es gab bisher auch Anfragen von CDU, SPD, ... – ständige Diskussion über politische Dinge ist anstrengend – sollten wir abschließend klären
  • Timon: es ist intern und wenn es Eva interessiert, kann sie doch zusagen. Einladungen kann man themenabhängig annehmen oder ablehnen
  • Deborah wird emotional
  • Gabriele: Unterscheidung von Parteipolitik und konkreten PolitikerInnen. StuRa ist Politik.
  • Robert: wir müssen alle annehmen
  • Cindy: möchte nicht persönlich angegriffen werden
  • Eva: wenn es um hochschulpolitische Themen geht, ist es relevant für den StuRa – egal von welcher Partei es kommt; mit Fahnen sollte der StuRa nicht wehen – doch nach Themenrelevanz sollte entschieden werden; die Grünen wollen keine Redezeit (Rückmeldung an Robert), sondern Austausch; auf Grundwerte einigen; bspw. auch fremdenfeindliche Festivals – es geht auch um die Sicherheit der ausländischen Studies
  • Gabriele: Hochschule ist politisch vielfältig – allein durch Profs mit diversen Hintergründen, ausländische Studis, Leitbilder... Auch demokratische Grundwerte sind politisch.

3.1.1.3. Einladung von Parteien/ konkreter Fall „Grüne Hochschultour“

à Pause von 10 Minuten zum Abkühlen; es war eine sehr hitzige Diskussion. 21:15 Uhr geht es weiter.

  • Timon schlägt eine Extra-Sitzung zur Ausarbeitung einer Grundposition des StuRa vor, mit einer neutralen Moderation.
  • Deborah schlägt vor, grundlegende allgemeine Sitzungs-Regeln aufzustellen.

Der StuRa möge beschließen, in einer Extra-Sitzung eine gesellschaftliche Grundposition des StuRas auszuarbeiten. Dies soll mithilfe einer neutralen Moderation geschehen. Teilnehmen können diejenigen StuRa-Mitglieder, die das Thema interessiert. Die Ergebnisse dieses Treffens sollen in einer StuRa-Sitzung präsentiert und beschlossen werden.

Ja (8) Nein (0) Enthaltung (0)

3.1.1.4. Huber-Problematik

  • Anlass: Huber; Gespräch mit Dekan Fakultät S, mit Raj Kollmorgen; Kollmorgen bietet an: eine Art Dialogforum, an dem StuRa beteiligt ist; Input von WissenschaftlerInnen und im Anschluss z.B. World Café – als TRAWOS Kolloquium möglich, aber auch als unabhängiges Beteiligungsforum; Thema ist Rechtsextremismus – Entstehung, Entwicklung

21:33 Uhr verlassen die Gäste vom FSR I sowie Gabriele und Franziska die Sitzung.

Die Beschlussfähigkeit besteht nach wie vor: 6 von 11 stimmberechtigten Mitgliedern sind anwesend.

3.1.1.5. Fridays for future

  • Das Konzept wird umrissen
  • Es geht darum, dass der StuRa zwecks Unterstützung angefragt wurde – seitens Öffentlichkeitsarbeit, aber auch monetär (Druckkosten)
  • Robert: an sich gut, aber monetäre Unterstützung nicht, da es nicht nur Studis betrifft und StuRa-Geld für Studis ausgegeben werden sollte. Ein Veranstaltungshinweis ist jedoch legitim. Zustimmung von allen Seiten.
  • Nachfrage von Robert, ob der Bezug zur Hochschule da ist – Nutzen für Studies?
  • Diskussion darüber, dass die Höhe des Preisgelds... Hoch ist
  • Wir sollten das NFF und unsere Preisgeldstiftung stark bewerben!
  • Diskussion über Zusammenarbeit mit Studis anstreben; Nutzen für Studis hervorheben
  • Freikarten?

3.1.2. NuUS

3.1.3. ÖKuS

3.1.3.1. Preisgelder 16. Neißefilmfestival

3.1.3.2. HS- Sport

  • Ski-Tagesausflug war noch in der Prüfungszeit
  • StuRa hat gesponsert, wurde aber nicht genannt
  • Vereinbarung über einen freien HSP-Kurs für StuRa-Mitglieder treffen!
  • Stand ihi: keine Rückmeldungen
  • Deborah gibt Eckdaten raus; es werden 1000 Taschen in der 34. KW gepackt – HelferInnen gesucht!
  • Stellt zur Diskussion, ob Honig nochmal in diesem Jahr vom StuRa gesponsert werden soll (Auslaufproblematik)
  • Alternative Sponsoringmöglichkeiten (Zittauer Zwiebelnudeln, Zittauer Senf, ...) à bis zur nächsten Sitzung sollen sich alle mal Gedanken zu regionalen Alternativen machen
  • Vorschlag: bpb-Timer
  • Rechnung wartet noch auf Ollis Unterschrift
  • Matthias Baldt vom SWDD möchte Termin mit uns, in dem wir über Themen reden, die uns bewegen
  • Thomas: Termin ist wichtig, meistens finden sich zusätzliche Punkte während des Treffens
  • Felix: lieber Extratermin und nicht in Sitzung, 2-4 Menschen sollten zu Herrn Baldt in die Verwaltung gehen
  • Timon: Betroffene mit einbeziehen
  • Deborah vereinbart Termin mit Felix und Herrn Baldt
  • Sticker und Stempel fehlen, sonst ist BoxX fertig; es gibt jetzt einen Termin zur Klärung der Situation
  • Timon: Abrechnung muss auf einmal anders durchgeführt werden, Timon fragte nach Grund dafür und bekam von Herrn Möldner keine Antwort; nun gab es eine kommentarlose Einladung zu einem Gespräch mit diversen Personen (StuRa, BüBo, Kanzlerin, Frau König) – findet diesen Weg etwas „blöd“ (MIR FÄLLT KEIN PASSENDES WORT EIN) und hätte sich persönliches Gespräch gewünscht
  • Deborah: Kanzlerin sagt aus, dass die Abrechnung nun einmal so zu machen ist, versteht jedoch Entrüstung über „Weg über kommentarlose Einladung“
  • Haben Formulare zugeschickt, s. Anhang

3.1.3.3. Erstitaschen

3.1.3.4. MPLC Schirmlizenz

3.1.4. Soziales

3.1.4.1. Studentenwerk Dresden

3.1.5. Allgemein (nicht zuordenbar oder Referat unbesetzt)

3.1.5.1. BücherboxX

3.1.5.2. Hochschulgruppe sneep

Der StuRa möge beschließen, sneep als Hochschulgruppe anzuerkennen.

Ja (6) Nein (0) Enthaltung (0)

3.1.5.3. Hochschulgruppe Amaliengarten

Der StuRa möge beschließen, den Amaliengarten als Hochschulgruppe anzuerkennen.

Ja (6) Nein (0) Enthaltung (0)

3.1.5.4. Hochschulgruppe COA

  • Vor Abstimmung nochmal reden – sollen sie nur als „Puffer“ vorgeschoben werden? (Für den Fall, dass etwas schief läuft, hält StuRa den Kopf hin.)
  • COA Gruppe ist jedes Jahr neu, wir müssten Gruppe jedes Jahr neu anerkennen oder generell Gruppe anerkennen
  • COA Gruppe will Anerkennung um Förderanträge beim SWDD stellen zu können
  • Felix: HS-Gruppen müssen sich sowieso jedes Jahr neu „verifizieren“ – er hat nichts dagegen
  • Diskussion über Nutzen der Anerkennung und umgebende Bedingungen
  • Trennung: die als HS-Gruppe, FinA über Second Attempt
  • Recherche: Wer kam auf die Idee mit der HS-Gruppe?
  • Vertagung auf nächste Sitzung – COA-Menschen einladen! J

Lucas Wünsche verlässt die Sitzung um 22:50 Uhr.

3.1.5.5. Freie Akademikerschaft Schlesien

  • Deborah klärt auf.
  • Timon hat versucht, am Wochenende ins GII zu kommen und es hat nicht geklappt. Nochmal probieren?
  • Kanzlerin Bescheid geben!
  • Abstimmung ist grade nicht möglich, da zu wenig Leute da sind – Rundlauf oder nächstes Mal bestimmen
  • 4,90€ im Monat für Serverdomain
  • Briefkastenschlüssel in Görlitz ist weg
  • à Schlüssel nachmachen: Hausmeister fragen

3.1.6. Finanzen (offen)

3.1.7. Technik

3.1.7.1. Kartenfreischaltung

3.1.7.2. Druckkarte

3.1.7.3. Website/ Budget beschließen

3.1.7.4. Website: Veröffentlichung von Dokumenten

3.1.7.5. Briefkastenschlüssel Görlitz

4. Geschlossener Teil

5. Nächste Sitzung

Nächster Termin: 03.04.2019

Ort: Görlitz

Zeit: 17 Uhr

TOP-Liste & Moderator: Timon Conrad

Protokollant: Eva Klaes

Einkauf: Cindy

6. Anhang